cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.573 Treffern Seiten (379): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Profiradsport in Deutschland
ThunderBlaze

Antworten: 9
Hits: 1.766
RE: Profiradsport in Deutschland 11.07.2014 19:45 Forum: Die Profi-Szene


Hallo erstmal an alle,

wie ihr die Tage bemerkt habt hab ich leicht wieder zurückgefunden. In den letzten Jahren habe ich den Radsport komplett den Rücken gekehrt. Die Gründe waren sicherlich für jeden ersichtlich, umso mehr Dreck man in diesem Sport mitbekam umso mehr Lust bekam ich drauf, was sich im aktiven Jedermannradsport sich auch auf meine Motivation zur Teilnahme, oder überhaupt das Rennrad aus dem Haus zu schleppen, niederschlug. Mein Vater selbst, etwas über 70, seit tiefsten DDR-Zeiten Radsport-Anhänger nervt mich logischerweise immer wieder mal mit dem Thema Radsport. Vor einigen Tagen war ja die DM und ich schaltete zufällig mal rein und war ziemlich geschockt als ich sah unter welchen Bedingungen eine Meisterschaft ausgetragen wurde. Kein Migels vor Ort, schlechte Straßen, komische Kameraführung und und und. Der Höhepunkt war dann das Interview mit Tony Martin nach dem Rennen. Richtig reumütig bedankte er sich beim HR für Übertragung. HALLO? Bin ich im falschen Film. Also blieb ich dabei und nahm mir vor mir mal nach ein paar Jahren wieder die TdF anzutun. Nebenbei bissel im C4F gestöbert und ich stieß über Schlagworte, "neuer deutscher Sponsor", "Im deutschen Radsport geht es bergauf" usw. Auch die Leistung deutscher Profis hat mich imponiert, nicht das ich es denen nicht zugetraut hätte, aber die sportliche Entwicklung war so nicht unbedingt vorauszusehen wie ich meine. Und nun dachte ich, da war doch noch ne UCI. Gesagt getan las ich was von dieser neuen Reform, und ach, einen neuen Präsi gibt es auch... Achherrjie... Dann aber geht es Schlag auf Schlag. Reform, Aufarbeitung der UCI Vergangenheit, unabhängiges Anti-Doping Management usw. Auf radnet las ich zudem das nun einige deutsche Rennen wieder zurückkehren könnten und auch das deutsche TV wieder Interesse bekundet. WTF?

Viel Text ich weiß. Aber bevor Missverständnisse aufkommen wollte ich mich bissel erklären...

So, nun zu meinen Fragen:

1. Was denkt ihr über Brian Cookson?
2. Was haltet ihr von den Reformen und den anderen Wahlversprechen die er da gemacht hat?
3. Gibt es eine eindeutige Positionieren der ÖR bzw. des deutschen TV?
4. Gibt es wirklich Bestrebungen deutscher Veranstalter ihre Rennen aufleben zu lassen? Deutschland-Tour, oder meine Lieblingsrundfahrt die Sachsen-Tour International?
5. Gibt es Bestrebungen die DM wieder mal im tiefen Osten stattfinden zu lassen?
6. Wie geht es beim BDR weiter? Scharping ist ja nun immer noch Präsident, aber bisher hab ich hier noch nicht vernommen das diverse Veränderungen im Verband und im deutschen Radsport geben soll. Radnet lässt auch nicht gerade den Eindruck zu.
7. Was hat Scharping die letzten 2-3 Jahre gemacht was eine weitere Amtszeit bei ihm noch rechtfertigen würde?
8. Wie ist aktuell die Stimmung in der Radsport-Szene? Spürt man einen Aufwind, ist man näher zusammengerückt?

Sorry, ich weiß, viele Fragen... Vielleicht für den einen oder anderen verwirrend. Aber ich bin auch einige Jahre nicht mehr dabei gewesen und habe den Radsport komplett ausgeblendet gehabt. Ich würde mich freuen wenn man sich meinem Beitrag widmen würde. Letztes Wochenende bin ich wieder mal mit dem Renner unterwegs gewesen und fuhr mit Familie beim SZ Fahrradfest mit... Und ja, nen bissel hat es wieder gefunkt. Aber es fehlt noch bissel was.... Grübelnd

P.S.: Nicht das man denkt das ich in den letzten Jahren nix getan hätte. Ich bin ehrenamtlich in unserer Motorbootjugend aktiv, mit Trainer C-Lizenz. Und das klappt auch alles ganz gut... Wir machen da nicht nur Training und Wettkampf, sondern auch diverse Events auf Messen, Stadtteilfesten usw. Wer Interesse hat, dem erkläre das ich noch sehr gern per PN. Bier
Thema: Tour de France 2014 - 7. Etappe Epernay › Nancy (235 km)
ThunderBlaze

Antworten: 47
Hits: 3.231
RE: Tour de France 2014 - 7. Etappe Epernay › Nancy (235 km) 11.07.2014 17:18 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Phil
Vor allem seinen eigenen Leuten scheint er nicht wichtig zu sein. Geht schon ganz gut ab an diesen beiden kleinen Popelbergen.

Wen er 7km vor dem Ziel bereits 50sek. Rückstand hat, was will man dann noch warten? Die Kommentare bei Eurosport waren ja wirklich unterirdisch. Als ob Tejay da noch mal ran käme. hoffnungslos
Thema: Tour de France 2014
ThunderBlaze

Antworten: 419
Hits: 30.801
11.07.2014 15:55 Forum: Große Rundfahrten Forum


Kann das auch sein das der Kommentar zeitverzögert zu dem Bild ist? Anders kann ich es mir nicht vorstellen... arrrghhhh
Thema: Tour de France 2014
ThunderBlaze

Antworten: 419
Hits: 30.801
10.07.2014 17:02 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von maniac
Zitat:
Original von Herr Doepfel
... Aber Stürze gehören auch irgendwo dazu, wenn man damit nicht leben kann ist man im Radsport, im Leistungssport sowieso, völlig falsch.


Stürze sicherlich, aber nicht erst diese provozieren durch beschissene Verhältnisse...!!!

Dann am besten nur noch Kriterien auf geschlossenen Autorennstrecken fahren. Verzweiflung (Kater haben)

Jeder der mit Radrennen anfängt weiß was auf ihm da zu kommt. Hinterher zu meckern ist völlig fehl am Platze.
Thema: Tour de France 2014
ThunderBlaze

Antworten: 419
Hits: 30.801
10.07.2014 16:02 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Herr Doepfel
Man muss eine Alternativroute für Wetterbedingungen haben, die aus einer durchaus attraktiven GT-Etappe ein unkalkulierbares Risiko machen, das ist alles. Und das natürlich von vornherein kommunizieren, damit die Fans nicht allzu enttäuscht sind.

Wenn ich net auf KSP fahren kann, das Rad also nicht beherrsche, dann kann ich mich och net Profifahrer nennen. Und seien wir mal ehrlich: 13-15km KSP ist doch lächerlich gegenüber das was man in vor einigen Jahrzehnten aufgeboten hat. Und wäre das Wetter so extrem gefährlich gewesen, Asphalt wie Schmierseife also, dann hätte man auch was getan. So flexibel schätze ich die ASO auch mal ein. Das klappt auch bei 2.1-Rennen problemlos, teilweise mit Hilfe der lokalen Polizei.

Zitat:
Original von Herr Doepfel
So wie es gelaufen ist, wird es so eine Etappe auf absehbare Zeit nicht mehr geben. Dafür wird schon der Großsponsor sorgen, der die Investition in seinen Topfahrer erst mal abschreiben kann.

Denkst du? Seh ich völlig anders. Der Plan ist aufgegangen, die Kuh wurde erfolgreich gemolken. Von wem Comtador & Co. ihre Knete kassieren ist der ASO so ziemlich egal. Hauptsache die Kasse stimmt während der Tour. Wir hatten schon dramatischere Rennen gesehen. Aber Stürze gehören auch irgendwo dazu, wenn man damit nicht leben kann ist man im Radsport, im Leistungssport sowieso, völlig falsch.

Zitat:
Original von Herr Doepfel
Zu Froome kann man allerdings auch anmerken, dass er aufgrund der Schmerzmittel, die er gebraucht hat, um die Etappe überhaupt durchstehen zu können, kaum noch voll fahrtüchtig gewesen sein dürfte. Aber was sollte er machen?

Erst nicht antreten.
Thema: Tour de France 2014 - 5. Etappe Ypres › Arenberg Porte du Hainaut (156 km)
ThunderBlaze

Antworten: 231
Hits: 15.799
RE: Update 08.07.2014 20:40 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Phil
https://twitter.com/Movistar_Team/status/486537326060130304

verliebt
Thema: Olympia 2012 - Damen
ThunderBlaze

Antworten: 68
Hits: 2.682
29.07.2012 16:10 Forum: Radsport abseits der ProTour- und Continental-Rennen


Zuerst sind es noch 30sek. und plötzlich 50sek. die die Gruppe Vorsprung hat. Vorbereitet sind die Londoner nicht wirklich.
Thema: Olympia 2012 - Damen
ThunderBlaze

Antworten: 68
Hits: 2.682
29.07.2012 15:27 Forum: Radsport abseits der ProTour- und Continental-Rennen


Danke, daran lags....
Thema: Olympia 2012 - Damen
ThunderBlaze

Antworten: 68
Hits: 2.682
29.07.2012 14:48 Forum: Radsport abseits der ProTour- und Continental-Rennen


Die wiederum funzen bei mir nicht. Dreht sich nur im Kreis der Knuppel.
Thema: Olympia 2012 - Straßenrennen
ThunderBlaze

Antworten: 401
Hits: 20.846
29.07.2012 08:26 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von ogkempf
Zufall?! Vielleicht hast du das Rennen einfach nicht verstanden, weil es eben nicht durch die Hirnloszombietaktik beherrscht wurde?!
Dass mehr Fahrer mehr taktische Moeglichkeiten eroeffnen wuerden klingt im ersten Moment logisch, stimmt aber bei genauerem Hindenken natuerlich nicht.
Bei groesserer Teamstaerke waere die Hirnloszombietaktik der Briten (und Deutschen) aufgegangen, egal was die 27 anderen teams geplant haetten.

Mit den wenigen Fahrern bekamen die Teams die Gelegenheit wirklich etwas zu probieren - und die Hinrloszombies haetten sich etwas Neues/Anderes ueberlegen muessen als das, was sie halt immer machen. Haben sie nicht gemacht. Mir hat's gefallen - ausser dass die Deutschen leider zur Hirnloszombiefraktion gehoert haben.

Kann man nur unterschreiben.... Der fehlende Funk hatte auch nix damit zu tun das die Teams nicht taktischer agieren können. Denn dann müsste man sich fragen wie sie im Amateursport ihre Siege eingefahren haben. Frei nach dem Motto: Entweder ich kann es oder ich kann es nicht. GB und DE haben auf einen Plan B verzichtet. Was daraus die Konsequenz ist sah man an das gestrige Resultat.

Zitat:
Original von alek.sat
Zitat:
Original von Chiappucci
Das Rennen morgen ab 9:55 Ortszeit auf dem dritten:

Channel Satellite Freq (MHz) Polarity Symbol rate Mod scheme Mod FEC
BBC Olympics 3 SD Eurobird 1 11469 Horizontal 27.5 DVB-S QPSK 2/3
BBC Olympics 3 HD Astra 2B 12304 Horizontal 29.5 DVB-S2 QPSK 3/4

Am Sonntag das Straßenrennen der Frauen ab 11.50 Ortszeit wieder auf BBC Olympic 3.

Also 12:50 Uhr unserer Zeit, ja?
Thema: Olympia 2012 - Straßenrennen
ThunderBlaze

Antworten: 401
Hits: 20.846
28.07.2012 13:13 Forum: Die Profi-Szene


Shitstorm auf Facebook: http://www.facebook.com/ZDFsport/posts/422874057755059
Thema: Olympia 2012 - Straßenrennen
ThunderBlaze

Antworten: 401
Hits: 20.846
28.07.2012 10:22 Forum: Die Profi-Szene


Hat ZDF mehrere Streams oder wie wollen die alle Entscheidungen zeigen?
Thema: Jan Ullrich Thread
ThunderBlaze

Antworten: 26.952
Hits: 1.398.152
17.02.2012 16:41 Forum: Die Profi-Szene


Mag sein, aber August ist damit Ende. Leute wie Papa Razzo denunzieren ihn dann lieber lebenslänglich. Ich frag mich wie man nur so auf jemand "festfahren" kann. Wenn da noch zivilrechtliche Dinge hinzu kommen würden, wie bei Armstrong, wo eine kriminelle Energie unübersehbar ist, kann ich das ja noch ein bissel nachvollziehen. Aber so... Ich weiß echt net was manche geritten hat.
Thema: Jan Ullrich Thread
ThunderBlaze

Antworten: 26.952
Hits: 1.398.152
17.02.2012 14:43 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Papa Razzo
Wenn sich ein Veranstalter an eine Rennserie anhängt, dann tut er dies, weil er sich davon mehr Teilnehmer und einen höheren Grad an Planungssicherheit erhofft. Dazu kommen oft noch administrative Vorteile durch eine Vereinheitlichung der Anmeldeformalitäten und der Zeitnahme. Als Gegenleistung anerkennt der Veranstalter ein gewisses, gemeinsames Reglement einer Serie. Zwar nicht in allen Details, aber als Leitplanken, innerhalb derer Variationen und verschiedene Rennformate möglich sind.


Im Prinzip hast du da Recht. In der Praxis sieht die Geschichte aber anders aus. Soviel mehr Teilnehmer sind es bei den Rennen innerhalb des German Cycling Cup nicht. Die die da wirklich ambitioniert rangehen und den Sieg unter sich ausmachen sind auf langer Sicht nur die großen Jedermann-Teams, welche teilweise Profi-Bedingungen haben. Die Masse aber juckt das nicht und würde auch so dran teilnehmen. Auch sind die Anmeldeformalitäten von Rennen zu Rennen zu unterschiedlich. Ein einheitliches System der Akkreditierung hat sich bisher nicht durchgesetzt, die meisten Veranstalter wollen halt unabhängig bleiben. Und gemeinsame Regeln gibt es schlichtweg einfach nicht. Verantwortlich ist es ohnehin nur der Veranstalter. Also gelten auch seine Regeln.
Zitat:
Original von Papa Razzo
Im Falle einer Jedermänner-Rennserie unterm Patronat des BDR heisst das, dass das Diktum des BDR, wonach ein verurteilter Doper an einem Anlass unter Verbandspatronat nichts zu suchen hat, für die Veranstalter in Bielefeld bindend ist. Wenn sie Ullrich ums Verrecken dabei haben wollen, müssen sie sich von der BDR-Serie lossagen. Und das würde ausser von einem kleinen, in Nibelungentreue ergebenen Kern von Hardkoah-Fenns nun einmal als Solidarisierung mit einem Doper verstanden und als Absage an die Dopingbekämpfung verstanden. Ob sich der Event für Alpezynisch unter den Vorzeichen noch rechnet? Ob die Veranstalter in Bielefeld das überhaupt heraus finden wollen?

Nix ist bindend. Es gibt keine vertraglichen Bedingungen innerhalb des German Cycling Cup und der Veranstalter. Auch hat das alles nix mit ner Solidarisierung zu tun. Das ist Quatsch. Es ist interessiert einfach keinem mehr. Spätestens nach der ganzen medialen Hexenjagd hat auch ein Herr Ullrich seine Strafe abgesessen und öffentlich wurde schon längst rehabilitiert. Fakt ist das der Schaden bei einem Nicht-Start von Ulle höher wäre als den German Cycling Cup zu verlassen. Jedermannrennen haben einfach nix mit einem Verband zu suchen... Das war schon immer so und sollte auch so bleiben. Es sind Volksfeste.
Zitat:
Original von Papa Razzo
Thunderblaze, ich empfehle Dir, einen eigenen Jedermann-Event zu organisieren, an dem Doper ausdrücklich willkommen sind, statt hier unentwegt in die Tasten zu hauen. An prominenten Aushängeschildern wird es einem solchen Event nicht fehlen, und neben Alpecin würden sich auch Bayer, Ratiopharm, Amgen und ein paar andere als Sponsoren aufdrängen. Ganz abgesehen vom Rechtsanwalt Lehner, der würde sicher auch gern mitradeln.

Ulle ist kein Doper sondern ein Mensch. Ich wehre mich gegen eine lebenslange öffentliche Verurteilung oder Hinrichtung. Ich hab nie behauptet das ich nen Jedermannrennen voller Doper sehen will. Ulle hat gedopt, gut... Und nun? Jetzt will er mal wirklich was positives für den Radsport tun und dann ist es auch falsch? Seine Funktion dort ist Werbeträger. Willst du ihm auch untersagen Nachwuchssportler zu trainieren? Oder was? Und was ist daran schlecht das ausgerechnet Alpecin die Schirmherrschaft eines Jedermannrennens übernommen hat? Und was wäre so schlecht wenn es Bayer oder Ratiopharm wäre? Wegen ihren Produkten? Ich bitte dich. Wir alle wissen was Medikamente sind und wir alle wissen wann man sie nicht nehmen sollte. Wir müssen nun nicht die Kuh durch´s Dorf jagen die ein Großteil der Bevölkerung jährlich melkt. In Dresden wäre man froh über so ein zahlungskräftige Firma und die Sachsen Tour wieder beleben zu können. Apropos: Auch Profirennen wie die Sachsen Tour haben bisher noch nicht davon profitiert unter dem BDR patroniert zu sein. Andere Verbände dagegen setzen sich für ihre Veranstalter, Sportgruppen und Sportler auch ein. Beim BDR allerdings Fehlanzeige.
Thema: Jan Ullrich Thread
ThunderBlaze

Antworten: 26.952
Hits: 1.398.152
16.02.2012 23:27 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Papa Razzo
@thunderblaze

Aber natürlich sind die Alpecin Cycling Days in Bielefeld ein Sportanlass, der unter dem Patronat des BDR stattfindet:

Immer noch falsch. Der BDR organisiert und kontrolliert keine Jedermannrennen, sondern führt einfach nur die Serie German Cycling Cup. Mit den Veranstaltungen haben sie rein gar nix zu tun. Informier dich da mal bitte nen bissel besser anstatt RSN Artikel zu kopieren dessen Inhalt noch nicht mal was aussagt.
Thema: allgemeiner doping-diskussions-thread
ThunderBlaze

Antworten: 7.679
Hits: 608.717
RE: schnelleren Genesung = Doping ? 15.02.2012 18:37 Forum: Die Profi-Szene


Spanien muss reagieren, sonst ist nix mit Olympia.....
Thema: Jan Ullrich Thread
ThunderBlaze

Antworten: 26.952
Hits: 1.398.152
15.02.2012 18:35 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Papa Razzo
Wenn Cantabro mangelnde Akzeptanz für Doping als urgermanische Regulierungswut interpretiert, dann würde ich doch gerne darauf beharren, dass ich kein Germane bin.

Germanen *unschuldigtu*

Zitat:
Original von Papa Razzo
In einer ganz und gar pauschalisierenden Art und Weise? Und wieso erlaubst Du Dir, mich zu beleidigen, wenn ich Doper wenig vorteilhaft charakterisiere? Ist das eine Form von Identifikation? Beleidigst Du mich an Stelle der Doper, und siehst Dich dabei auch noch legitimiert?

4x Nein. Augenzwinkern

Zitat:
Original von Papa Razzo
Ah, und das hat nun nichts mit (falschen) Vorbildern zu tun, dieser Personenkult um den gefallenen und des Dopings überführten Tourgott?

Wen interessiert das? Die Geschichte ist doch seit Jahren gegessen. Sollen wir jetzt jemanden lebenslang aus der Öffentlichkeit verbannen, ächten und steinigen "nur" weil er das getan hat was in dieser Zeit jeder tat und fast schon legitimiert war? Warum kann man den Mensch nicht endlich in Ruhe lassen und den Spaß lassen am Rennrad fahren? Was soll das?

Zitat:
Original von Papa Razzo
Und ja, beleidigend bist auch wieder mal geworden.

Was du so alles als Beleidigung empfindest ist schon harter Tobak.

Zitat:
Original von Papa Razzo
In Deiner selbstgewählten Auszeit hast Du Dich kein bisserl verändert: Für Dich kann immer noch nicht sein, was nicht sein darf. Ob bei der Strict Liability in der Sportjustiz oder beim Ausschluss JUs von Jedermann-Rennen unter Patronage des BDR.

Falsch, Jedermann-Rennen sind private Veranstaltungen und haben mit dem BDR NICHTS gemeinsam. Ich hab bei keinem Jedermann oder Hobby-Rennen jemanden vom BDR in der Jury sitzen sehen. Keinen einzigen. Einzig haben sich einige sogenannte Funktionäre in den VIP-Zelten den Magen voll geschlagen, gesoffen und mit dortigen Schönheiten gebaggert. Der BDR ist ein korrupter Haufen, mit dem ich NICHTS zu tun haben möchte.

Es zeigt einfach das du von der Thematik so ziemlich null Plan hast. Anders kann ich mir deine Haltung im Zusammenhang privat organisierter Jedermann-/Hobby-Rennen mit dem BDR nicht erklären.
Thema: Links zu Livestreams
ThunderBlaze

Antworten: 20
Hits: 13.706
15.02.2012 13:09 Forum: Die Profi-Szene


Jo meinte ich.... Homeland Security *facepalm* laut lachen
Thema: Links zu Livestreams
ThunderBlaze

Antworten: 20
Hits: 13.706
15.02.2012 12:25 Forum: Die Profi-Szene


lol.... eine hatte erst kurz zuvor dicht gemacht, oder wurde eher dicht gemacht: Von der Homeland Security. zahnlos
Thema: Jan Ullrich Thread
ThunderBlaze

Antworten: 26.952
Hits: 1.398.152
15.02.2012 00:19 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von kuestentanne
Ich glaube nicht, dass Jedermänner die Profis als Vorbilder brauchen, um zu bescheissen.

Der Großteil hat noch nicht mal Vorbilder. Umfragen in den regionalen Vereinen und Sportgruppen ergaben sogar das mind. 98% der Nachwuchssportler nicht wegen einem Vorbild zum Radsport kamen. Da waren die Antworten "durch Freunde", "dem Vater der selbst fährt" oder "aus Spontanität weil man selbst gern Fahrrad fährt". Vorbilder werden völlig überbewertet.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.573 Treffern Seiten (379): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum