cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 707 Treffern Seiten (36): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: TV-Tipp
gulaschkanone

Antworten: 3.149
Hits: 296.855
13.08.2006 23:08 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von ogkempf

Sehr schön fand ich die beiden DDR Sportlerinnen mit ihren Geschichten und dem Aufruf, dass man sich ncht (medienwirksam) bekriegen sollte, sondern sich lieber gemeinsam dem Feind stellen solle. Kam Po Wong


Finde auch die beiden Damen waren ein Lichtblick, man hätte lieber eine der Beiden mit in die Runde aufnehmen sollen, denn sie hätten wohl mehr zum Thema beitragen können als ein Joey Kelly.
Scharping hat sich gut geschlagen, aber seine T-Mobile Verteidigung, nach dem Motto, ich sage kein kritisches Wort gegen den größten Sponsor im deutschen Radsport, war die eines Pressesprechers nicht die eines unabhängigen Verbandschefs.
Thema: TV-Tipp
gulaschkanone

Antworten: 3.149
Hits: 296.855
13.08.2006 22:55 Forum: Die Profi-Szene


Also nach dieser Diskussionsrunde von der man nicht wirklich was Neues erfahren hat, ist mir Franke nicht wirklich sympathischer geworden. Vielleicht liegt es auch an mir eigenen Ulle-Sympathien, aber das ganze Stammtischgewettere und plakativ in den Raum geworfene Aussagen bringen doch nicht wirklich weiter, besonders da für ihn anscheinend nur die Radler die Bösen sind, und von denen ist Jan Ullrich der Antichrist.
Amüsant waren die Rückttrittsaufforderungen an Herrn Scharping und dessen Verteidigung, er weiß als Vorsitzender des BDR ja auch erst seit fünf Wochen von einer gewissen Dopingproblematik im Radsport.
Alles in allem, das gleiche Gewäsch wie immer...
Thema: Doping und Stellungsnahmen zum Thema
gulaschkanone

Antworten: 26
Hits: 2.853
RE: @gulaschkanone 03.08.2006 19:20 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Flahute
Wie ist denn Steinhausers Aussage "erklärbar"? Es geht ja nicht darum, dass er Doping als Randerscheinung abtut oder Jan Ullrich für unschuldig hält. Sondern in erster Linie darum, dass er dem "Abweichler" Manzano ganz unverhohlen das Karriereende nahelegt.

Doping mag gang und gäbe sein - im Radsport sowie ganz allgemein im Profisport. Nach außen hin wird jedoch immer der Schein des sauberen, dopingfreien Sports propagiert. Es gibt kein Gesetz, dass einen Sportler dazu zwingt, sich zu dopen. Es gibt kein Gesetz, dass einen Sportler dazu zwingt, hinsichtlich der Dopingpraktiken im Profisport zu schweigen. Die mafiöse "Omerta", die im Peloton vorherrscht und fälschlicherweise dafür gehalten wird, dient nur der Verheimlichung und der Wahrung des Scheins (s.o.), hat aber keine "gesetzliche" und erst Recht keine moralische Grundlage.

Sportler, die sich nicht nur dopen, sondern auch gegen diejenigen Kollegen vorgehen, die Doping ablehnen bzw. über Doping "auspacken", diese mobben oder gar einschüchtern, werden also völlig zu Recht verurteilt und beschuldigt - und das keineswegs pauschal!


Personen die andere Personen einschüchtern oder bedrohen, weil diese an die Öffentlichkeit gehen, sollten auch meiner Meinung nach verurteilt werden, doch weiß ich nicht wo du das im Steinhauser Interview herausliest. Hier der betreffende Abschnitt:

Der ehemalige Radprofi Jesus Manzano hat schwere Vorwürfe erhoben. Er sagt, dass jeder Fahrer bei der diesjährigen Tour zu unerlaubten Mitteln gegriffen habe.

Steinhauser: Jesus Manzano ist in meinen Augen ein sehr einfacher Mensch. Dieser Generalverdacht ist absurd. Er selber hat offensichtlich alles Mögliche an Dopingmitteln ausprobiert. Daraus sollte er aber nicht auf andere schließen. Ich habe den Eindruck, dass es Manzano vor allem darum geht, mit seinem Eingeständnis und seinen Anschuldigungen Geld zu machen, indem er nämlich seine Geschichte an Zeitungen und Fernsehstationen verkauft. Ich frage mich, warum er den ganzen Mist genommen hat, wenn er weiß, wie schlecht das ist?

Quelle

Außerdem möchte ich hier nicht explizit einen Herrn Steinhauser oder dopende Athleten verteidigen, mir ist nur wichtig, dass man bei einer Problemlösung den möglichen Standpunkt der Athleten mit berücksichtigt und nicht einfach auf den Sportler als Schuldigen einprügelt. So wird es imho zu keiner dauerhaften Lösung kommen und es ird sich nichts ändern.

@chay05
Da stimmen wir wohl überein.

MfG
Thema: Doping und Stellungsnahmen zum Thema
gulaschkanone

Antworten: 26
Hits: 2.853
@conconi 03.08.2006 17:20 Forum: Die Profi-Szene


Das ist schon klar, aber wer zwingt denn Fans, sich Profisport anzuschauen, bzw. fördert blindes Fantum nicht Doping?
Sind beispielsweise Steinhausers Aussagen nicht erklärbar?
Ich finde es genauso heuchlerisch von einem x-beliebige Fan wie auch von den Medien, diese Haltung zu verurteilen. Man sollte doch die ganze Entwicklung bis es zu so einer Aussage kommt betrachten, und das ist in diesem Fall eine ganze Sportlerlaufbahn.
Aber du würdest sicher anders reagieren, wärst du in Steinhausers Lage.

Soll nicht persönlich sein.

MfG
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
RE: Neu im Spiegel 03.08.2006 16:37 Forum: Die Profi-Szene


T-Mobile hat die Akten doch auch und die haben das Ganze ja schon entschärft, von daher, aus Spanien nix Neues...
Thema: Doping und Stellungsnahmen zum Thema
gulaschkanone

Antworten: 26
Hits: 2.853
Doping und Stellungsnahmen zum Thema 03.08.2006 16:29 Forum: Die Profi-Szene


Ursprünglich wollte ich dies in den Tobias-Steinhauser-Thread schreiben, aber dachte mir, ich eröffne mal ein eigenes Thema, um zu erfahren, was ihr für eine Meinung zu diesem Thema habt. Anstoß war für mich die Kritik an Tobias Steinhauser für dessen Interview bei radsport-news

Ich glaube nicht, dass es richtig ist, bei dem anzunehmenden Ausmaß des Dopings im Profisport, den einzelnen Sportlern Doping und deren Äußerungen dazu vorzuwerfen. Denn irgendwann mussten diese sich entscheiden, ob sie Profi werden wollen und ihr Geld mit dem Sport verdienen. So wie es aussieht, ist dies gleichbedeutend mit der Entscheidung pro Doping. Wie es scheint ist Doping ein fundamentaler Baustein im Profisport(vgl.Philippe Coquerelle), ohne den man keine guten Resultate erzielen kann(vgl.Rolf Järmann). Wenn man von der Richtigkeit dieser Aussagen ausgeht, davon gibt es ja in der Dopingrubrik von C4F noch mehr, ist es meiner Meinung nach falsch, den Leuten wie oben schon geschrieben Doping und die verleumderischen Aussagen dazu vorzuwerfen, viel mehr müsste man ihnen dann vorwerfen Profisportler geworden zu sein.

Doch mit der Entscheidung den Sport als Beruf auszuüben sind Profis auch wohl oder übel auch dem Zwang unterworfen Leistung zu zeigen und Resultate zu bringen um Geld zu verdienen, und so wie es aussieht kann man dies nur mit speziellen Hilfsmitteln, wenn der Großteil der Konkurrenz diese auch benutzt. Die Dauer einer Karriere als Profisportler ist noch dazu zeitlich eng begrenzt, so dass ein Sportler das Maximale aus dieser versucht herauszuholen, dazu sind Platzierungen im hinteren Teil der Resultatslisten nicht ausreichend.
Hinzu kommt das die beruflichen Aussichten vieler Profis nach der sportlichen Karriere nicht vielversprechend sind, so dass der Drang sich ein sicheres Auskommen für das Leben nach dem Sport noch verstärkt wird.
Aufgrund dieser Gesichtspunkte ist es meiner Meinung nach unumgänglich, dass ein junger Sportler, wenn er sich für eine Profilaufbahn entschieden hat und dann in ein System hineinkommt, indem Doping Usus ist, sich auch für die Verwendung unerlaubter Mittel entscheidet, ich denke es gibt nicht sehr viele Menschen die dem widerstehen könnten. Noch dazu kommt eine gewisse öffentlich Erwartungshaltung.

Ist ein Fahrer ersteinmal selbst in dieses System integriert, wird er normalerweise nicht, wenn die Sprache auf Doping kommt, jemanden anschwärzen, der ein Teil des gleichen Systems ist. Noch dazu besteht das soziale Umfeld von Sportlern ebenfalls aus Sportlern, und deshalb ist es wohl nicht verwunderlich, das ertappte Profis nicht auspacken, denn wer verrät gerne seine Freunde und isoliert sich privat. Umgekehrt prügeln Profis selten auf ertappte Kollegen ein. Die Medien werden einem wahrscheinlich urz Beifall und Geld spenden, wenn man auspackt, doch wieviele Freunde hat man noch, nachdem man für die Medien uninteressant geworden ist, wenn man ein ganzes Leben lang seinen Lebensmittelpunkt im Sport hatte.

Somit sind für mich pauschale Verurteilungen und Anschuldigungen nicht wirklich angebracht, man sollte nicht auf die Sportler einschlagen, wie es die Medien und auch Fans im Moment tun, sondern es sollte überlegt werden, wie oder ob man dieses System zerschlagen kann.
Ich glaube, dass dies sehr schwer wird, vielleicht auch unmöglich ist, wenn sich nicht vieles ändert. Dazu gehören für mich verbesserte und umfangreichere Kontrollen, die Abgabe einer reinen(ist dies möglich zu garantieren?) Musterprobe, die zu Vergleichen herangezogen werden kann, doch dafür ist mehr Geld nötig. Sehr wichtig ist auch eine differenzierte Berichterstattung der Medien, es kann für mich nicht sein, dass im Radsport alle dopen und gleichzeitig werden neue Schwimmstars geboren, die Weltrekorde aufstellen und Zeiten von nachweislich gedopten und trainingstechnisch sicher nicht schlecht vorbereiteten DDR-Athleten um Welten schlagen. Immer neue Weltrekorde können nicht das einzige Ziel des Sports sein, sonst fördert, rechtfertigt und fordert man doch automatisch Doping.
Lösungen gibt es wohl noch keine 100% und solange das nicht der Fall ist, sollte man meiner Meinung nach nicht auf einzelne Sportler einprügeln, denn wer ohne Schuld ist werfe den ersten SteinAugenzwinkern , man sollte sie aber auch nicht blauäugig verteidigen.
Wichtig wäre meiner Meinung die Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins, das der Spitzensport ein generelles Dopingproblem hat und man eine Lösung auch öffentlich diskutieren sollte und nicht einzelne ertappte Rennfahrer brandmarken sollte, die so blöd waren und sich erwischen ließen. Dies wird ohne objektive Berichterstattung von Seiten der Medien nicht gehen, doch solange diese ihre Eigeninteressen und die damit verbundene Förderung von eigenen Sportidolen nicht lassen wird eine differenzierte Auseinandersetzung mit diesem Thema nicht möglich sein und es wird sich nichts ändern.
Vielleicht wäre eine Generalamnestie für die Sportler doch ein Lösungsansatz, um mit diesen eine Lösung zu erarbeiten, denn ich glaube nicht, dass sich der Großteil gerne irgendwelche Chemiekalien spritzt und schluckt. Die Sauberen wären dabei natürlich die Dummen, doch wird dieser Lösungsansatz nur Utopie bleiben.


MfG Ken
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
zu Alldag 19.07.2006 19:57 Forum: Die Profi-Szene


Vielleicht besteht zwischen Alldags Interview und seiner jetzigen Tätigkeit bei T-Mobile ein Zusammenhang und es soll so langsam Ulle als Nestbeschmutzer in der Öffentlichkeit hingestellt werden. Es stellt sich doch auch die Frage, wenn man von flächendeckenden Doping im Radsport ausgeht, warum ein Alldag, Kummer, Ludwig und wie sie alle heißen nicht zu illegalen Hilfsmitteln gegriffen haben sollen. Dann solche Aussagen, ist für mich alles a weng scheinheilig.

MfG
Thema: der tour-doping-spekulationsthread
gulaschkanone

Antworten: 158
Hits: 13.657
RE: der tour-doping-spekulationsthread 15.07.2006 11:45 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Raymond
Zitat:
Original von teufelsberg
hab' ich nicht.
über den braucht man doch wahrlich nicht mehr in einem spekulationssthread zu schreiben.


Rasmussen uebrigens hat ja doch schon erheblich steigerungen seiner leistungen vollbracht, wenn man Giro und TDS als Massstab ansetzt.


Und wie ist Klödens Leistung in Bezug auf seine Vorbereitung einzuschätzen?
Thema: Dopingskandal in Spanien
gulaschkanone

Antworten: 3.646
Hits: 237.372
29.06.2006 16:31 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von MrsFlax
cadenaSER ist auch dabei:

En esa lista están Jan Ullrich, Ivan Basso, Francisco Mancebo, Joseba Beloki, Roberto Heras, Tyler Hamilton, Santi Pérez, Santiago Botero, Quique Gutierrez, y así hasta 56 ciclistas.


Das heißt ja, das es mehr als 58 Profis sind, 56 und die namentlich genannten. Bedeutet es, dass ein Vergehen von manchen nicht wirklich dokumentiert werden kann und es nur wenige Verdachtsmomente gibt?
Thema: Dopingskandal in Spanien
gulaschkanone

Antworten: 3.646
Hits: 237.372
26.06.2006 21:15 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von DjHans

Ein einziger Lichtblick sehe ich: Ich sehe keinen der jungen Stars wie Valverde, Cunego, Boonen.... Vielleicht hat sich wirklich was bei den ganz jungen getan.



Mit dem Gedankengang über Herrn JU und seinen Quellen stimme ich überein, ich frage mich nur wie die sogenannten Jungstars die gedopten Alten besiegen können, wenn sie nur mit Wasser kochen?

Und herr Basso arbeitet wohl schon länger nicht mehr Checchini zusammen, die Trainingsplanung hat bei ihm wohl Riis übernommen..
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
26.06.2006 17:22 Forum: Die Profi-Szene


@polli
Ist doch egal wann es raus kommt, Beschiss ist Beschiss, und allas unter den Tisch zu kehren bis die Medienaufmerksamkeit geringer ist, ist für die Zukunft des Sports nicht gerade förderlich...

@jonas
Ich glaube nicht, dass dopende Toppfahrer mehrere Quellen haben, denn desto mehr Möglichkeiten gibt es ertappt zu werden...
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
Kurze Zwischenfrage 26.06.2006 17:00 Forum: Die Profi-Szene


Was mich ja interessiert, wenn die Nummer 1 wirklich JU ist, wie schaffte er es in so kurzer Zeit Ersatz zu bekommen, denn o wie es aussiehtist das ganze ja längerfristig geplant und ich glaube nicht das Ulle oder Rudy die Konserven die ganze Zeit zu Hause im Kühlschrank haben.
Also müssten sie ne andere Alternative haben, gerade im Hinblick auf die Tour,, denn der Laden in Spanien ist ja seit über nem Monat zu...
Wobei Sevilla sich auch noch gesteigert hat, was für ne längere private Lagerung spricht, aber warum sollten, dann Blutkonserven im Labor liegen...

Noch ne Frge, in welchen Begleitfahrzeug ist Rudy letztes oder vorletztes Jahr mitgefahren, um Ulle beim Zeitfahren zu beobachten? Nur aus Interesse.

MfG
Thema: Winterpokal - WIR SIND HELDEN
gulaschkanone

Antworten: 285
Hits: 17.227
22.01.2006 22:35 Forum: Nur für Selberfahrer


War ein bisschen am Gardasee, sind neben ein paar Photos auch ein paar km rausgesprungen... smile
Thema: Ziele für die neue Saison 2006,
gulaschkanone

Antworten: 33
Hits: 2.355
Ganz einfach 17.01.2006 17:20 Forum: Nur für Selberfahrer


besser werdenzahnlos

MfG
Thema: T-Mobile Team
gulaschkanone

Antworten: 6.135
Hits: 359.904
04.12.2005 11:12 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von MrsFlax
mal nachrechnen...

"Wir haben uns in der Nähe von Kapstadt ein Haus gemietet. Von dort aus geht's um zehn Uhr morgens zu unseren vier- bis sechsstündigen Touren." (o-ton matze kessler)

also isses am ende der jeweiligen tour 16 bis 18 uhr. wann öffnen eigentlich die kapstädter clubs?

zahnlos


Ich glaube die Jungs haben noch 2h länger Zeit sich fertig zumachenAugenzwinkern
Thema: Winterpokal - WIR SIND HELDEN
gulaschkanone

Antworten: 285
Hits: 17.227
30.11.2005 20:05 Forum: Nur für Selberfahrer


Heute sechs Punkte unter erschwerten Bedingungen, hatte nen Platten und die Kartusche hat mich wohl nicht so leiden können, bin dann 20km mit 3 bar im Vorderrad gefahren war sehr spaßig, wenigstens hat der Vordereifen gut gedämpft, jedenfalls solange man sich nicht nach vorn gelehnt hatAugenzwinkern

@oleum: EIn bisschen Spaß muss sein, aber das weißt du jazahnlos

MfG
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
RE: Uii, 29.11.2005 17:46 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Michelin-Männchen

Lag wahrscheinlich an seiner Reiselektüre.


AuchAugenzwinkern
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
Uii, 29.11.2005 17:44 Forum: Die Profi-Szene


das nächste Mal werde ich den Herrn Kessler wohl fragen, ob man sich über sein äußeres Erscheinungsbild unterhalten kannAugenzwinkern Ich glaube aber er kann das, und wenn net, kann er sich ja ein paar Tipps von Pulli-Ulle holenzahnlos
Mein Geltungsbedürfnis ist übrigens nicht so hoch, dass ich irgendwelche Märchen über Herrn Kessler erzählen muss... Wenn drei Frauen sich wegen dieses Herzchen kichern wird das schon seinen Grund haben und selbst wenn es nicht so wäre, würde der Herr Kessler wohl damit leben können Dein Durst kann was erleben
Ich wollte ihm damit jedenfalls nicht übel nachreden, sein Auftreten war durchaus sympathisch,

mfG
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
RE: Ulle News 29.11.2005 12:47 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von steffi
@gulasch: was sind Porno-Jeans? schwer am Nachdenken


Hmm, schwierig zu beschreibe, als Mann ist das nicht so leichtAugenzwinkern Man kennt ja mittlerweile Jeans, die sie aussehen als wären sie ziemlich abgetragen und hätten fransige Einschnitte, wenn aber bei so einer Jeans im Schritt ein rosa Herz aufgenäht wurde, sieht das ganze halt a weng porno aus schwer am Nachdenken Augenzwinkern Habe das gar net richtig gesehen, aber die nette dame von der Lufthansa hat sich darüber sehr gefreut, zumal Herr Kessler als Letzter kamAugenzwinkern Hoffe mein Beschreibung kann man sich einigermaßen gut vorstellen...

MfG
Thema: Jan Ullrich Thread
gulaschkanone

Antworten: 26.959
Hits: 1.407.753
Ulle News 29.11.2005 11:19 Forum: Die Profi-Szene


Habe gestern am Flughafen in Nürnberg Matse Kessler gesehen, der ist am Nebengate nach Frankfurt geflogen, wo er sich mit Ulle wohl getroffen hat um nach Kapstadt zu fliegen.
Ich wusste bloß nicht, worum ich den Herrn Kessler mehr beneiden sollte, um seine Pornojeans, seine Reiselektüre(Playboy) oder den Flug nach KapstadtAugenzwinkern

MfG
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 707 Treffern Seiten (36): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum