cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 18.715 Treffern Seiten (936): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Cipollini erklärt Rücktritt
Cyclist

Antworten: 352
Hits: 37.777
10.03.2012 13:32 Forum: Die Profi-Szene


Mag sein, allerdings weiss ich dazu keine Details. Ich erinnere mich eben nur gut an ein Interview mit Scinto, in dem es u.a. auch um die Frage ging, warum er nach der WM aufgehört habe. Da hat er darauf verwiesen, dass er trotz Fürsprache von Cipollini kein Team gefunden habe, dass ihm ein annehmbares Gehalt zahlen wollte. Zu konditionen eines Neopros hätte er unterschreiben können, aber das wollte er nicht. Inwieweit das oder etwas anderes heute, knapp 10 Jahre später, noch eine Rolle spielt, kann ich nicht beurteilen und halte ich auch für nicht so wichtig. Cipollinis Zeit ist vorbei und dabei sollte er es einfach belassen.
Thema: Cipollini erklärt Rücktritt
Cyclist

Antworten: 352
Hits: 37.777
09.03.2012 00:02 Forum: Die Profi-Szene


In einem Team sind die beiden meines Wissens nie zusammengefahren, allerdings war Scinto Teil des WM-Teams Italiens als Cipo 2002 Weltmeister wurde. Nach der WM fand Scinto kein neues Team, zumindest nicht zu annehmbaren Konditionen. Vielleicht hätte er sich damals mehr Unterstützung seitens Cipollini gewünscht.

Außerdem haben die beiden bei ISD mal zusammengearbeitet, als Cipo für den Bereich Marketing /Außendarstellung zuständig war.

Aber ehrlich gesagt, kann ich Scinto schon sehr gut verstehen, dass er kein großes Interesse an Cipo zeigt. Mit 45 Jahren macht ein Comeback, wenn überhaupt, nur aus Marketing-Sicht Sinn. Und damit würde er einem jungen Fahrer einen Platz wegnehmen, der womöglich lange hart für die Teilnahme trainiert hat. Und das Cipollini mit 45 Jahren den Giro zuende fahren oder Etappen gewinnen würde, glaubt wohl kaum jemand.

So gern ich Cipollini zu seinen Glanzzeiten sprinten gesehen hab, so sehr lehne ich ein Marketing-Comeback ab. Er sollte akzeptieren, dass seine Zeit vorbei ist und seine Bestätigung woanders suchen.
Thema: Cipollini erklärt Rücktritt
Cyclist

Antworten: 352
Hits: 37.777
07.03.2012 23:19 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Bugno
Fehlt nur noch, dass er bei "Ballando con le Stelle" mitmacht ... großes Grinsen


Fehlt nicht, auch das hat er bereits hinter sich (2005?) rolling on the floor laughing
Thema: Cipollini erklärt Rücktritt
Cyclist

Antworten: 352
Hits: 37.777
06.03.2012 22:55 Forum: Die Profi-Szene


Typische Cipollini-Schlagzeile. Provozierende Aussagen /Gedanken um den Verkauf der Marke Mcipollini zu fördern. Wohl eher ein Marketing-Gag.
Thema: Riccardo Riccò
Cyclist

Antworten: 176
Hits: 19.065
03.03.2012 13:38 Forum: Die Profi-Szene


Ricco sollte eiine Rückkehr in den professionellen Radsport vergessen, meint Cipollini:
http://www.cyclingnews.com/news/cipollin...t-about-cycling
Thema: Oh Schreck, ein Schleck!
Cyclist

Antworten: 106
Hits: 9.164
RE: Ändy präsentiert... 18.10.2011 23:28 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Il Pirata
Die Schlecks vom holländischen Fernsehen reingelegt ab 12:48 Tränen lachen

http://www.youtube.com/watch?v=Z9rKTwrP1t8


vor Lachen kugeln
Thema: Tour de France 2011 - 20. Etappe Grenoble (EZF) (42,5 km)
Cyclist

Antworten: 161
Hits: 19.366
23.07.2011 15:16 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von ogkempf
Cancellara konnte das EZF heute frueh nicht ansehen, Schleck also vermutlich auch nicht.



Laut RSN ist das gesamte Leopard-Trek-Team zu spät zur Besichtigung gekommen, die Strecke war schon gesperrt. Wie kann so etwas nur passieren, wenn eigene Fahrer die Chance auf den Gesamtsieg haben? Unbegreiflich.
Thema: Tour de France 2011 - 20. Etappe Grenoble (EZF) (42,5 km)
Cyclist

Antworten: 161
Hits: 19.366
RE: Tour de France 2011 - 20. Etappe Grenoble (EZF) (42,5 km) 23.07.2011 13:18 Forum: Große Rundfahrten Forum


Cancellara hält derzeit die Bestzeit im Ziel mit 57:15

Derzeit Regen über der gesamten Strecke; wenn das so bleibt, sollte das wohl eher Evans entgegenkommen.
Thema: Tour de France 2011 - 19. Etappe Modane Valfréjus - Alpe-d’Huez (110 km)
Cyclist

Antworten: 214
Hits: 17.299
23.07.2011 09:44 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Michelin-Männchen
Ich war von der Übertragung zu aufgeregt. Was für ein tolles Rennen. Und was haben wir vor der Tour über die Etappen gelästert, jetzt haben wir genau das, was wir sehen wollen. Ein Feuerwerk-Finale mit der Entscheidung beim abschliessenden EZF. Ausreißversuche, manche erfolgreich, viele nicht, die Zeiten, in der zwei Teams wie ICEs durch die Berge brausten, sind wohl erst mal wieder vorbei. wie schön!


Spekulation: Wäre das auch so gewesen, wenn Contador den Giro nicht gefahren wäre?

Die Frage ist außerdem auch, ob wir, wenn AS auf der 18. Etappe nicht den Mut gehabt hätte so zeitig anzugreifen, dann nicht womöglich eher langweilige Hochgebirgsetappen in den Alpen erlebt hätten, eben weil die Qualität der Fahrer dieses Jahr so nah beinander ist.

Ich jedenfalls würde AS schon allein aufgrund seines Mutes am Col d'Izoard anzugreifen den Tour-Sieg gönnen. Aber auch Cadel Evans wäre ein verdienter Sieger.
Thema: Ändy vs. Evans ZF
Cyclist

Antworten: 35
Hits: 3.285
22.07.2011 18:58 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Coppa
hat jemand so ne art tabelle oder vergleich zwischen andy und candy, pardon, cadel, aus den tf zeitfahren der letzten jahre?


Hier die Ergebnisse der letzten drei Jahre (jeweils letztes ZF):

2010
44. SCHLECK Andy 11 TEAM SAXO BANK 1h 07' 10" + 06' 14"
166. EVANS Cadel 121 BMC RACING TEAM 1h 11' 53" + 10' 57"

2009
12. EVANS Cadel 11 SILENCE - LOTTO 49' 44" + 01' 14"
21. SCHLECK Andy 31 TEAM SAXO BANK 50' 15" + 01' 45"

2008
7. EVANS Cadel 1 SILENCE - LOTTO 1h 05' 55" + 02' 05"
30. SCHLECK Andy 16 TEAM CSC SAXO BANK 1h 07' 52" + 04' 02"
Thema: Ändy vs. Evans ZF
Cyclist

Antworten: 35
Hits: 3.285
22.07.2011 18:57 Forum: Große Rundfahrten Forum


So schlecht sehe ich die Chancen für Andy gar nicht mal. Gelb verleiht bekanntlich Flügel, außerdem war letztes Jahr sein ZF bei der TdF nicht so schlecht. Wenn er den Vorsprung verteidigen sollte, dann hat er es sich auch verdient.
Thema: Tour de France 2011
Cyclist

Antworten: 575
Hits: 45.254
11.07.2011 21:02 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von ThunderBlaze
Irgendwann reicht mir das nicht. Wie wurde bei Keisse verfahren?


Der Atikel sagt ja noch nichts darüber aus, was passiert, wenn auch die B-Probe positiv ist.

Wie der genaue Ablauf im Fall Keisse war, weiss ich nicht genau. Allerdings wurde er nicht nur positiv auf HCT, sondern auch auf Cathin getestet, was u.U. als "specified substance" gelten könnte. Das könnte dann durchaus einen Unterschied ausmachen.
Thema: Tour de France 2011
Cyclist

Antworten: 575
Hits: 45.254
11.07.2011 20:53 Forum: Große Rundfahrten Forum


Die Erklärung steht im Text von cyclingnews:

Zitat:
The UCI later confirmed the news, but said it will not provisionally suspend the rider because HCT is not a "specified substance". This means the rider can continue to compete [...].

http://www.cyclingnews.com/news/kolobnev...rst-doping-case
Thema: allgemeiner doping-diskussions-thread
Cyclist

Antworten: 7.692
Hits: 617.693
11.07.2011 20:41 Forum: Die Profi-Szene


Zitat:
Original von Phil
Sind die Kontrollen bei der Tour wirklich besser, als bei anderen Rennen, oder warum bekommen sie da (gefühltermaßen) die meisten dran?


Vielleicht sind es die Kontrollen, vielleicht liegt es aber auch daran, dass es für die meisten Fahrer das wichtigste Rennen des Jahres, dadurch noch mehr nachgeholfen wird und dass das Teilnehmerfeld größer als bei vielen anderen Rennen ist.
Thema: Tour de France 2011
Cyclist

Antworten: 575
Hits: 45.254
11.07.2011 20:28 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von ThunderBlaze
Was soll daran leistungssteigernd sein?
http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrochlorothiazid
http://de.wikipedia.org/wiki/Diuretikum
*schwitz*


Ich vermute eher, dass dadurch bestimmte Dopingsubstanzen schneller ausgeschieden werden und dadurch der Nachweis erschwert wird.
Thema: Tour de France 2011 - 9. Etappe Issoire - Saint-Flour (208 km)
Cyclist

Antworten: 186
Hits: 16.949
11.07.2011 13:55 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von blaireau
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/rad/De.../story/31976860

Zitat:
Das TV-Fahrzeug, das am Sonntag an der Tour de France die schweren Stürze zweier Radprofis verschuldete, hat sich offenbar nicht an die Sicherheitsvorschriften gehalten.


Also nicht nur scheissig gefahren (weder hält er hart dicht an den Baum, noch sieht er rechtzeitig im voraus, dass er dort ein Problem bekommen wird), sondern auch noch gegen die Anweisungen der Rennleitung.


Das ist wirklich heftig:
Zitat:
«Das in den Unfall verwickelte Auto hatte von der Rennleitung die Anweisung bekommen, nicht zu überholen und den Sportlichen Leiter der Equipe Europcar vorbeizulassen, damit dieser Thomas Voeckler einen Bidon bringen kann. Das Fahrzeug hat den Befehl missachtet und so den Sturz der beiden Fahrer ausgelöst», gab die Direktion der Tour de France bekannt.

Quelle: siehe oben


Immerhin ist der Fahrer des Wagens von der Tour de France entfernt worden.
Thema: Giro d'Italia 2011 - 14. Etappe Lienz - Monte Zoncolan (190 km)
Cyclist

Antworten: 123
Hits: 9.409
22.05.2011 22:18 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Original von Q_18
Irgendwo war auch zu lesen, dass er gesagt hat, dass das heute der härteste Tag seines Lebens auf dem Rad gewesen sei. Muss ich mal nach ner richtigen Quelle für suchen.


Auf Gazzetta.it wird Contador jedenfalls mit den Worten zitiert: "La tappa più dura della mia vita"
http://video.gazzetta.it/contador-la-tap...6e-8aa096ea8192
Thema: Giro d'Italia 2011 - 3. Etappe Reggio Emilia - Rapallo (173 km)
Cyclist

Antworten: 146
Hits: 11.795
09.05.2011 21:45 Forum: Große Rundfahrten Forum


Zitat:
Das Rennen werde am Dienstag fortgesetzt, erklärte Giro-Chef Angelo Zomegnan auf einer Pressekonferenz. Er überlasse es jedoch den Fahrern, wie sie die vierte Etappe gestalten und werde jede Entscheidung respektieren, sagte Zomegnan. Damit könnte es auf den 216 Kilometern von Quarto dei Mille nach Livorno eine Gedenkfahrt im Bummeltempo und ohne Zielsprint geben.

Quelle: Süddeutsche Zeitung


Absolut richtig. In so einer Situation muss jeder Fahrer für sich entscheiden, ob er unter diesen Umständen weiterfahren kann oder nicht. Das sehen offenbar auch die Organisatoren so.
Thema: Giro d'Italia 2011 - 3. Etappe Reggio Emilia - Rapallo (173 km)
Cyclist

Antworten: 146
Hits: 11.795
09.05.2011 20:28 Forum: Große Rundfahrten Forum


Ich denke, jeder Fahrer muss für sich entscheiden, ob er unter diesen Umständen weiterfahren kann oder nicht. Auch wenn es jetzt vielleicht hart klingt, mit einer Absage des Rennens wäre keinem geholfen. Das macht Wouter Weylandt leider auch nicht wieder lebendig. Ich fände es allerdings gut, wenn die 4. Etappe neutralisiert und als Gedenketappe ausgetragen werden würde.
Thema: Giro d'Italia 2011 - 3. Etappe Reggio Emilia - Rapallo (173 km)
Cyclist

Antworten: 146
Hits: 11.795
09.05.2011 20:13 Forum: Große Rundfahrten Forum


R.I.P.

Es ist wirklich schrecklich, was heute beim Giro passiert ist. Dass ein so junger Mensch so grausam plötzlich aus dem Leben gerissen wird, ist nicht zu begreifen.

Mein Beileid gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 18.715 Treffern Seiten (936): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum